Landschaftspflege

FFH-Gebiet "Hinterer Bruch"

Der NABU Heppenheim e.V. betreut seit 1982 das heutige FFH-Gebiet in einem Überlassungsvertrag mit der Stadt Heppenheim.

Das Gebiet südlich des Heppenheimer Bruchsees sollte in den 1980 er Jahren verfüllt und zur landwirtschaftlichen Nutzflächen umgewidmet werden. Teilweise ist dies leider auch schon geschehen. Der Heppenheimer DBV, heute NABU, hat sich vehement für die Erhaltung dieser Restfläche des ehemaligen Neckarbettes eingesetzt.

Heute steht das gesamte Gebiet als FFH-Gebiet 6317-306 und entsprechendem Schutz.

Die Gesamtfläche beträgt ca. 75.000 qm, wovon 2500 qm auf das Teilgebiet Hornungsäcker entfallen.

Winterfütterung

Zum Vergrößern der Bilder bitte hier klicken!

Gerne stellen wir auch Ihr Bild auf unsere Webseite. Mit Ihrer Einsendung nehmen Sie auch an unserem Fotowettbewerb teil!

Zoff an den Jägerteichen

Ein imposantes Schauspiel bot sich am 12.12. an den Jägerteichen: zwei Silberreiher, ein Alt- und ein Jungvogel, haben mehrere Minuten lang vehement gekämpft. Was den Anlass für die Auseinandersetzung gab, war nicht ersichtlich, ebenso konnte kein klarer Sieger ermittelt werden. Auf einem der Bilder sieht man blutige Stellen im Gefieder des Jungvogels, der aber nichtsdestotrotz nicht klein beigab und weiterkämpfte, bis sich die Vögel so plötzlich trennten, wie sie zuvor aufeinander losgegangen waren.

 

Fotos: Nicolas Chalwatzis

Vogel des Jahres 2019

Die Feldlerche (Alauda arvensis) wurde zum Vogel des Jahres 2019 gewählt!

Rettung für verletzte Tiere

Unter der Rufnummer 06359/ 9489503 erreichen Sie die Tierrettung Rhein-Neckar, die sich um verletzte Wildtiere kümmert.

**********************************

Online spenden

Machen Sie uns stark