Für Mensch und Natur:

Willkommen beim NABU Heppenheim e.V.

Der Naturschutzbund Deutschland e.V. - NABU - möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt.


Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen unsere Arbeit vorstellen und Perspektiven für eine lebenswerte Zukunft entwickeln. Erfahren Sie mehr über uns!

 

******************************************************************************************************

AKTUELLES:

******************************************************************************************************

Prinzen suchen Shuttle-Service!

ES WERDEN DRINGEND HELFER FÜR DIE KRÖTENWANDERUNG GEBRAUCHT!

Eifriger Krötenretter. Foto: D. Chalwatzis
Eifriger Krötenretter. Foto: D. Chalwatzis

 

 

Die Amphibien-Wanderung ist nun im vollen Gange, und viele Zäune sind bereits gestellt.

Damit wir auch eine sichere Rückwanderung für die fragilen Lurche gewährleisten können, werden wir in den kommenden Tagen weitere Zäune aufbauen. Hierfür suchen wir noch fleißige Hände, die mit anpacken!

 

Termine:

09.03.2019, ab 10.00 Uhr in Viernheim

   

Hilfe für Amphibien - Foto: Andrea Herschel
Hilfe für Amphibien - Foto: Andrea Herschel

Für unsere Einsatzorte Mittershausen/ Scheuerberg, Lorsch, Einhausen, Bürstadt, Mitlechtern und Viernheim suchen wir dringend engagierte Helferinnen und Helfer, die bereit sind, im März/April (je nach Wetterlage) Erdkröten und andere Amphibien bei ihrer Wanderung in ihre Laichgewässer zu unterstützen und über befahrene Straßen zu tragen oder Amphibienzäune zu kontrollieren!

Details zu der Aktion finden Sie hier...

 

Information und Anmeldung unter amphibienwanderung@gmail.com, Ansprechpartnerin ist Silvia Fusch

 

Was erwartet Euch? Hier könnt ihr eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Informationen herunterladen:

Zusammenfassung Amphibienrettung
Amphibienrettung_2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 241.2 KB

******************************************************************************************************

Termine:

******************************************************************************************************

Aus unserer Vortragsreihe:

24.03.2019: Ornithologische Reise nach Marokko

MAROKKO – Ein facettenreiches Land im Nordwesten Afrikas. In seinem Bildvortrag präsentiert der Lorscher Ornithologe Christian Zurek eine beeindruckende Rundreise, die vom Atlantik über das Atlasgebirge bis zu den „goldenen Sanddünen“ nahe der algerischen Grenze führte. Die Besucher dürfen sich auf eine artenreiche Vogelwelt in einer abwechslungsreichen Landschaft freuen.

 

Der Vortrag findet am Sonntag, den 24. März, um 17.00 Uhr in der ehemaligen Gaststätte im Lorscher Vogelpark statt.

 

Der Eintritt ist kostenlos.

05.04.2019: Die Schmetterlinge der Bergstraße

Brombeer-Perlmutterfalter, Foto: D. Chalwatzis
Brombeer-Perlmutterfalter, Foto: D. Chalwatzis

 

Dr. Mathias Sanetra führt in einem Bildervortrag durch die Welt der heimischen Schmetterlinge.

 

Treffpunkt: Vogelpark Lorsch, 

Beginn:     19.00 Uhr

Infos:        Nico Chalwatzis

 

Der Eintritt ist frei.

******************************************************************************************************

Zeugenaufruf zum Habichtabschuss am Gorxenkopf

Hohe Belohnung für Hinweise auf den Täter!

Im vergangenen Frühjahr wurde auf dem "Gorxenkopf" südlich von Gorhxeim ein Habichtweibchen im Horst mit einer Schrotladung erschossen. Daraufhin war auch das aus 3 Eiern bestehende Gelege abgestorben.

Der Beauftragte für den Greifvogelschutz im Vorderen Odenwald, Peter Schabel, hatte die Straftat aufgedeckt, die Beweise gesichert und den Behörden übergeben.

Der Täter konnte leider noch nicht überführt werden - deshalb rufen wir nun Zeugen dazu auf, sich zu melden! Für Hinweise auf den Täter ist eine Belohnung von 6.500 Euro ausgesetzt.

Lesen Sie  hier den kompletten Bericht!

******************************************************************************************************

Fotowettbewerb "Bilder am Futterrahmen"

Siegerfoto 2017/8: Kohlmeise und Buntspecht, Foto: Mia Manyoki
Siegerfoto 2017/8: Kohlmeise und Buntspecht, Foto: Mia Manyoki

 

 

Auch in diesem Jahr schreiben wir wieder den Fotowettbewerb "Bilder am Futter-rahmen" aus! 

 

Wer keinen eigenen Garten besitzt, kann an unserer Futterstelle am Bruchsee auf ein schönes Foto hoffen. Dort ist auch das Siegerfoto 2017/18, fotografiert von Mia Manyoki, entstanden.

 

Alle Infos zum Wettbewerb finden Sie hier

******************************************************************************************************

Berichte:

20.10.2018: Projekttag auf der Staig

Magerrasenperlmuttfalter, Foto: N. Chalwatzis
Magerrasenperlmuttfalter, Foto: N. Chalwatzis

 

 

Beim Arbeitseinsatz am 20.10.2018 waren viele fleißige Helfer und haben enorm was geschafft!!!

Vielen Dank, allen, die mit uns geschwitzt und geschuftet haben!

 

Einen Bericht zur Aktion gibt es hier!

******************************************************************************************************

Weitere Termine finden Sie  hier!

******************************************************************************************************

Winterfütterung

Zum Vergrößern der Bilder bitte hier klicken!

Gerne stellen wir auch Ihr Bild auf unsere Webseite. Mit Ihrer Einsendung nehmen Sie auch an unserem Fotowettbewerb teil!

Zoff an den Jägerteichen

Ein imposantes Schauspiel bot sich am 12.12. an den Jägerteichen: zwei Silberreiher, ein Alt- und ein Jungvogel, haben mehrere Minuten lang vehement gekämpft. Was den Anlass für die Auseinandersetzung gab, war nicht ersichtlich, ebenso konnte kein klarer Sieger ermittelt werden. Auf einem der Bilder sieht man blutige Stellen im Gefieder des Jungvogels, der aber nichtsdestotrotz nicht klein beigab und weiterkämpfte, bis sich die Vögel so plötzlich trennten, wie sie zuvor aufeinander losgegangen waren.

 

Fotos: Nicolas Chalwatzis

Vogel des Jahres 2019

Die Feldlerche (Alauda arvensis) wurde zum Vogel des Jahres 2019 gewählt!

Rettung für verletzte Tiere

Unter der Rufnummer 06359/ 9489503 erreichen Sie die Tierrettung Rhein-Neckar, die sich um verletzte Wildtiere kümmert.

**********************************

Online spenden

Machen Sie uns stark